VERBAND DER SPORTBOOT- UND SCHIFFBAU-SACHVERSTÄNDIGEN

25.09.2015

Fortbildungsprogramm für Sachverständige

Ein Seminar, zwei Termine und ein Raum voller Fachleute. Das Fortbildungsseminar bei Hahnfeld Masten weckte das Interesse zahlreicher Sachverständiger aus der Bootsbranche. Die große Nachfrage konnte selbst durch einen zweiten Termin nicht komplett bedient werden.

 

Weiterbildung ist ein wichtiges Thema, das insbesondere die Sachverständigen betrifft. Wichtig ist es aber auch, dass die Seminare den Ansprüchen des heutigen Entwicklungsstands genügen und der Sachverständige somit einen praktischen Nutzen daraus ziehen kann. Der VBS e.V. setzt deshalb bei der Auswahl seiner Referenten stets auf kompetente Ansprechpartner aus der Branche, die über langjähriges Fachwissen verfügen. Besonders interessant wird es dann noch, wenn wie z.B. in Bremen zudem zwei Top-Betriebe besichtigt werden können und die Theorie dadurch visualisiert wird. Seit 1979 ist die Firma Hahnfeld-Masten ein Begriff in der Seglerszene und richtungweisend für hochwertigen Mastenbau sowie Riggarbeiten komplett aus einer Hand; insofern war die Wahl für eine perfekte Schulungsstätte seitens des VBS schnell getroffen.

 

Geschäftsführer Carsten Burfeind referierte anlässlich der beiden Seminartermine zum Thema: „Riggsysteme und dessen Besonderheiten“. Die Teilnehmer haben vor allem ausführliche Informationen zu Materialeigenschaften, häufigen Schäden, deren Prävention sowie Prüfmethoden für Riggsysteme und die jeweiligen Bauteile erhalten. Ein intensiver Austausch unter Kollegen klärte weitere Fachfragen und sorgte auch für reichlich Gesprächstoff in den Pausen. Im Anschluss an das Fachseminar gab es als Highlight für die Teilnehmer noch einen geführten Rundgang durch die nahegelegene Yachtwerft Meyer. Die Werft ist im Megayachtbereich zu Hause. Sie bot den Besuchern einen seltenen sowie spannenden Einblick hinter die Kulissen einer Werft der Spitzenklasse. Für die Teilnehmer aber auch die Referenten war es insgesamt ein lehrreicher Tag, denn auch die Sachverständigen bringen ihr Fachwissen immer wieder ein und helfen den Unternehmen wichtige Aspekte aus einer anderen Perspektive zu betrachten. 

 

VBS-Fortbildungsprogramm im Herbst 2015 – Themenvielfalt in Köln

 

Das nächste Fortbildungsseminar des VBS e.V. findet vom 12. - 13.11.2015 in Köln statt. Die Teilnehmer erwartet ein vielfältiges Vortragsprogramm, das unterschiedliche Bereiche der Sachverständigentätigkeit abdeckt. Folgende Themen werden an den beiden Seminartagen behandelt:

 

  • Propellertechnik-/schäden (mit Praxisteil bei Gröver Propeller in Köln
    Referent: GF Dirk Gröver, Gröver Propeller - www.groever-propeller.de
  • Die neue Sportbootrichtlinie 2013/53/EU und ISO Standards
    Referent: Ulrich Manigel, IMCI - www.imci.org
  • Elektrische Anlagen auf Booten
    Referent: öffentlich bestellter und vereidigter Sachverständiger Thomas Braß
    www.boote-check.de
  • Sachverständigenablehnung wegen der Besorgnis der Befangenheit sowie aktuelle Rechtsfragen aus dem SV-Bereich
    Referent: RA Stefan W. Meyer, Verbandsjustitiar 

 

Alle Referenten verfügen über sehr gute Kenntnisse in ihrem jeweiligen Fachgebiet und sind bekannte Ansprechpartner aus der Wassersportbranche. Der detaillierte Programmablauf und Informationen zu den Teilnahmegebührenstehen hier zum Download zur Verfügung -> Initiates file downloadEinladung gesamt