VERBAND DER SPORTBOOT- UND SCHIFFBAU-SACHVERSTÄNDIGEN

Motorenkunde für Sachverständige

Der volle Seminarraum der Firma Friedrich Marx GmbH & Co. KG. in Hamburg hat deutlich gezeigt, wie viel Interesse und Fortbildungsbedarf im Bereich der Motoreninstandsetzung besteht. Fast 30 Teilnehmer haben sich vom 05. - 06. September 2008 in die Motorenkunde durch die Mitarbeiter der Firma Friedrich Marx GmbH & Co. KG., Herrn Hans-J. Pühse und Herrn Rolf Heermeier, einführen lassen.

Im Laufe der zwei Seminartage wurden u.a Themen wie

  • Anordnung und Funktion der marinespezifischen Motorbauteile
  • Schäden durch falsche Installation und Wartung sowie Erläuterungen zu deren Behebung
  • Kühlmittelproblematik
  •  Kraftstoffbedingte Laufprobleme etc.

vorgetragen und erläutert.

Am zweiten Seminartag gab es neben dem technischen Know-How auch einen rechtlichen Teil. Herr Rechtsanwalt Stefan W. Meyer hielt einen ausführlichen Vortrag zum Thema „Haftungsrisiken für Sachverständige bei Vertragsanbahnung“. Hier wurde unter anderem über den Abschluss, Umfang und die Inhalte des Sachverständigenvertrages gesprochen. Zentrales Diskussionsthema war vor allem der Einsatz von AGB´s im Sachverständigengeschäft.

Nach Ende der Fortbildungsveranstaltung waren sich Teilnehmer und Veranstalter einig darüber, dass das Thema Motoreninstandsetzung aufgrund der Vielseitigkeit um ein Aufbau-Seminar ergänzt werden sollte.

Für weitere Informationen zu dem Seminarangebot des Verbandes der Sportboot- und Schiffbau-Sachverständigen e.V. wenden Sie sich bitte an die Geschäftsstelle in Köln.

Ansprechpartnerin:
Frau Eva Michalski
Gunther-Plüschow-Str. 8
50829 Köln
Tel: 0221 – 59 57 112
Fax: 0221 – 59 57 110
E-Mail: info@vbsev.de


Referent Rolf Heermeier erklärt in der Werkstatt Schadensmöglichkeiten und -ursachen direkt am Objekt.