Verband der Sportboot- und Schiffbau-Sachverständigen

Hilfsaktion der Wassersportgemeinschaft für die Ukraine

Gemeinsam wollen wir eine Hilfslieferung mit dringend benötigten Medizinprodukten und Medikamenten in die Ukraine schicken, um der zivilen Bevölkerung und den Einsatzkräften vor Ort zu helfen. Unser Partner dabei ist die „action medeor e.V.“, die „Notapotheke der Welt“, die bereits seit Kriegsbeginn in der Ukraine eine eigene Infrastruktur auf- und ausgebaut hat.

„Grundsätzlich ist Wassersport ein Ort der Völkerverständigung. Wir lieben es, mit möglichst vielen Nationen gemeinsam im Hafen zu liegen, genau das macht unsere gemeinsame Leidenschaft aus. Tagtäglich entstehen auf dem Wasser neue internationale Freundschaften, Wassersport steht für Freiheit und Frieden“, so Robert Marx, Präsident des Bundesverband Wassersportwirtschaft e.V.

„Wir freuen uns über Spenden von Unternehmen, Privatpersonen, Belegschaften und jedem Wassersportler oder auch Nicht-Wassersportler, der darüber hinaus einen kleinen oder größeren Beitrag leisten möchte“, so Karsten Stahlhut, Geschäftsführer des Bundesverband Wassersportwirtschaft e.V.

Entsprechende Spendenquittungen werden natürlich bei Bedarf ausgestellt.

Sie können uns helfen indem

  • Sie die angehängten Aufrufe in Ihren sozialen Netzwerken oder auf Ihrer Homepage oder Richtung Ihrer Kunden teilen (geht schnell, hilft viel)
  • Sie selber auf den Link gehen, um die Aktion mit einem Betrag X zu unterstützen (geht noch schneller, hilft ebenfalls sehr)

www.medeor.de/wassersport

Lassen Sie uns gemeinsam was Großes schaffen, jeder Euro zählt!